Geist Psyche Logo

Berühmte Okkultisten, die den Okkultismus prägten (komplette Liste)

Beitrag teilen
Inhaltsverzeichnis
Ein berühmter Okkultist in seinem Labor

Der Okkultismus befasst sich mit geheimen oder verborgenen Wissenschaften und Praktiken wie Alchemie, Tarot, Astrologie, Kabbala, Wahrsagerei, Magie und Mystik.

Der Begriff „Okkultismus“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „verborgen“ oder „geheim“. Okkultisten glauben an übernatürliche Kräfte und versuchen, diese zu erforschen und zu nutzen.

Okkultisten gehen davon aus, dass es mehr gibt, als wir mit unseren normalen Sinnen wahrnehmen können. Sie suchen nach tieferen Wahrheiten und verborgenen Kräften und versuchen, übernatürliche Kräfte zu erforschen und zu nutzen.

Über die Jahrhunderte haben einige berühmte Okkultisten große Aufmerksamkeit erregt und die Lehre des Okkultismus entscheidend geprägt. Hier ist die Liste der 18 berühmten Okkultisten, die einen wichtigen Beitrag zur Lehre des Okkultismus geleistet haben.

18 berühmte Okkultisten, die den Okkultismus geprägt haben

1. Aleister Crowley (1875-1947)

Aleister Crowley war ein britischer Okkultist, der als Begründer der Thelema-Religion bekannt wurde. Er lebte im 19. und 20. Jahrhundert und führte ein sehr polarisierendes Leben. Crowley verfasste zahlreiche esoterische Schriften, darunter das „Buch des Gesetzes“, das als zentrale Schrift der Thelema-Religion gilt. 

Thelema betont die persönliche Erleuchtung und die Freiheit, das eigene Schicksal zu gestalten. Crowley führte auch den Begriff „Magick“ (mit „k“) ein, um die von ihm praktizierte Magie zu beschreiben. Seine Arbeit war geprägt von spirituellen Ritualen, Symbolik und mystischen Erfahrungen. Crowley bleibt eine der einflussreichsten Figuren in der Geschichte des modernen Okkultismus.

2. Helena Petrovna Blavatsky (1831-1891)

Berühmte Okkultisten: Helena Petrovna Blavatsky

Helena Petrovna Blavatsky war eine russische Okkultistin, Theologin und Schriftstellerin. Sie war Mitbegründerin der Theosophischen Gesellschaft, einer internationalen Organisation, die sich der Erforschung des Übernatürlichen widmet.

Blavatsky gilt als die führende Theoretikerin der modernen Theosophie. Sie spielte eine entscheidende Rolle bei der Verbreitung esoterischer Ideen im 19. Jahrhundert und wurde zu einer der einflussreichsten Persönlichkeiten der Esoterik.

Helena Blavatsky schrieb bedeutende Werke wie „Die Geheimlehre“, in denen sie über spirituelle Evolution, Karma und die Existenz von geheimen Meistern sprach. Sie vertrat die Ansicht, dass alle Religionen eine gemeinsame Wahrheit teilen und dass es eine universelle Weisheit gibt.

Ihre Lehren beeinflussten nicht nur den Okkultismus, sondern auch die moderne Spiritualität und die New-Age-Bewegung.

3. Éliphas Lévi (1810-1875)

Éliphas Lévi war ein französischer Okkultist, Magier, Schriftsteller und Künstler, der für seine Schriften über Magie und Kabbala bekannt ist. Er war der Autor des Buches „Dogme et Rituel de la Haute Magie“, das zu einem Standardwerk der westlichen Magie geworden ist. In seinen Werken verband er mystische und esoterische Prinzipien und entwickelte ein umfassendes Konzept der Symbolik in der Magie.

Lévi war ein wichtiger Wegbereiter späterer okkulter Bewegungen und beeinflusste insbesondere den Hermetic Order of the Golden Dawn und die Bewegung der Freimaurer. Sein Werk legte den Grundstein für das moderne Verständnis von Magie und Kabbala.

4. Alice Bailey (1880-1949)

Alice Bailey war eine anglo-amerikanische Theosophin, Esoterikerin und Schriftstellerin. Sie war die Gründerin der Arkanschule und einer Reihe damit verbundener Organisationen. Ihre Werke befassen sich mit esoterischer Philosophie und Psychologie, okkulten Lehren, Astrologie, weißer Magie, Bewusstseinsentwicklung und Meditation. Geprägt von einer Synthese östlicher und westlicher Traditionen, Baileys Schriften betonen die Bedeutung der spirituellen Evolution, das Gesetz des Karma und die Existenz einer spirituellen Hierarchie.

Alice Bailey

Von Bailey stammt auch das Mantra der „Großen Invokation“, das von vielen Esoterikern weltweit verwendet wird. Sie gilt als Wegbereiterin der New-Age-Bewegung und als eine der wichtigsten Vertreterinnen des Okkultismus im 20. Jahrhundert.

Bailey studierte Musik und Kunst und arbeitete als Journalistin, bevor sie sich dem Okkultismus zuwandte. 1919 lernte sie den tibetischen Meister Djwal Khul kennen, der ihr spiritueller Mentor wurde. Unter seiner Anleitung verfasste Bailey mehr als 30 Bücher, die die Grundlagen der theosophischen Lehre darstellen.

Bailey entwickelte ihre eigene Philosophie, die als „Baileyismus“ bekannt wurde. Sie war eine Verfechterin der spirituellen Evolution und glaubte, dass jeder Mensch das Potenzial hat, sich zu einem höheren Bewusstsein zu entwickeln.

5. Manly P. Hall (1901-1990)

Manly P. Hall war ein kanadischer Okkultist, Autor und Lehrer, der für sein umfangreiches Werk über esoterische Philosophie und Freimaurerei bekannt ist. Er gründete die Philosophical Research Society und hielt Vorträge zu verschiedenen esoterischen Themen. 

Manly P. Hall schrieb zahlreiche Bücher zu Themen wie Magie, Astrologie und Symbolik. Halls Werk „The Secret Teachings of All Ages“ gilt als eines der umfassendsten Werke über esoterische Symbolik und Weisheitstraditionen.

6. Dion Fortune (1890-1946)

Dion Fortune war eine britische Okkultistin, Theosophin und Autorin, die sich auf okkulte Romane und magische Praktiken spezialisierte. Ihre Bücher, darunter „Die geheimnisvolle Kabbala“, werden in der okkulten Literatur hoch geschätzt. Fortune war Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn und gründete später ihre eigene esoterische Organisation, die Fraternity of the Inner Light, eine esoterische Gesellschaft, die sich auf die praktische Anwendung der Magie konzentrierte. Sie betonte die Bedeutung der inneren Transformation und der praktischen Magie für das spirituelle Wachstum.

7. Heinrich Cornelius Agrippa (1486-1535)

Heinrich Cornelius Agrippa war ein deutscher Okkultist, Gelehrter und Theologe. Agrippa ist bekannt für sein Werk „De Occulta Philosophia“ (1533), eine dreibändige Enzyklopädie des Okkultismus. In diesem Werk behandelt er eine breite Palette von Themen, darunter das Wesen der Magie, Kabbala, Astrologie und Alchemie.

Agrippas Lehren waren sehr vielfältig und komplex. Er vertrat die Ansicht, dass Magie ein Mittel zur Erkenntnis und spirituellen Entwicklung sei. Er war aber auch der Meinung, dass Magie mit Vorsicht zu genießen sei, da sie auch gefährlich sein könne.

8. John Dee (1527-1608)

John Dee war ein englischer Mathematiker, Astrologe, Alchemist und Okkultist des 16. Er war Berater von Königin Elisabeth I. und beschäftigte sich intensiv mit Alchemie, Astrologie und der Kommunikation mit Engeln.

Der berühmte Okkultist John Dee

Dee behauptete, mit Engeln in Kontakt zu treten, die er durch ein magisches Medium, das Scrying, befragte. Er entwickelte das sogenannte „Enochian System“ der Engelmagie. Sein Werk hatte großen Einfluss auf die spätere okkulte Praxis und den Hermetic Order of the Golden Dawn.

9. Israel Regardie (1907-1985)

Israel Regardie war ein britisch-amerikanischer Okkultist und Schriftsteller, der für seine Arbeit auf dem Gebiet der Hermetik und der Tradition des Golden Dawn bekannt ist. Er beschäftigte sich auch mit Spiritismus.

Regardie gilt als einer der einflussreichsten Okkultisten des 20. Jahrhunderts und als einer der Pioniere der modernen Magie. Er schrieb zahlreiche Bücher über Okkultismus und Magie. Seine Werke waren sehr populär und trugen dazu bei, das Wissen über Hermetik, Magie und Okkultismus einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Regardies bekannteste Werke sind „The Golden Dawn: The Original Account of the Teachings, Rites, and Ceremonies of the Hermetic Order of the Golden Dawn“ und „The Tree of Life: A Study in Magick“.

10. Gerald Gardner (1884-1964)

Gerald Gardner gilt als Begründer der modernen Wicca-Religion. Er war ein britischer Okkultist und spielte eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Bewegung des Neopaganismus.

Gardner veröffentlichte „Witchcraft Today“ und „The Meaning of Witchcraft“, in denen er die Wicca-Religion und ihre Praktiken vorstellte. In seinen Lehren legte er großen Wert auf die Verehrung der Natur und die Vereinigung mit dem Göttlichen.

11. Arthur Edward Waite (1857-1942)

Arthur Edward Waite, anglo-amerikanischer Okkultist, Schriftsteller und Dichter, ist vor allem für seine Pionierarbeit auf dem Gebiet des Tarot bekannt. Er war nicht nur Tarot-Experte, sondern auch ein wichtiges Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn. 

Waites bekanntestes Werk ist das Rider-Waite-Tarot, das er zusammen mit der Künstlerin Pamela Colman Smith entwarf. Das Deck wurde 1909 veröffentlicht und ist seitdem eines der beliebtesten und einflussreichsten Tarotdecks der Welt.

Waites Tarotdeck zeichnet sich durch seine detaillierten und symbolischen Illustrationen aus. Die Karten stellen eine Vielzahl von Themen dar, darunter die menschliche Psyche, die spirituelle Entwicklung und die kosmischen Kräfte.

12. Anton LaVey (1930-1997)

Anton LaVey war Okkultist, Gründer und Hohepriester der Church of Satan, einer Organisation, die eine hedonistische Philosophie vertrat, in deren Mittelpunkt persönliche Freiheit und Selbstbestimmung standen.

LaVey war für seine unkonventionellen Ansichten und Praktiken bekannt. Er glaubte nicht an übernatürliche Wesen oder Kräfte, sondern betrachtete den Satanismus als eine Philosophie und Lebensweise, die Selbstverwirklichung und individuelle Freiheit anstrebt. Er benutzte okkulte Rituale und Symbole, um diese Philosophie zu vermitteln und zu stärken.

LaVeys wichtigstes Werk ist die 1969 veröffentlichte „Satanische Bibel“. In diesem Buch legt er die Lehren des Satanismus dar, einschließlich seiner Ansichten über die Natur des Menschen, die Rolle des Satans und die Ziele des Satanismus.

Sowohl LaVeys Church of Satan als auch sein Buch „Satanische Bibel“ sind eng mit okkulten Praktiken und Glaubensvorstellungen verbunden.

13. Annie Besant (1847-1933)

Annie_Besant

Annie Besant war eine britische Sozialistin, Feministin und Okkultistin. Sie ist vor allem als Gründerin der Theosophischen Gesellschaft in Indien und als Präsidentin der Theosophischen Gesellschaft weltweit bekannt.

Besant spielte eine wichtige Rolle in der indischen Unabhängigkeitsbewegung und war die erste Präsidentin des Indian National Congress. Später schloss sie sich der Theosophischen Gesellschaft an, die sich mit okkulten und spirituellen Themen befasste, und wurde eine prominente Theosophin. Sie schrieb zahlreiche Bücher über Theosophie, Religion und Spiritualität.

Annie Besant glaubte an die Existenz von Geistern, an die Wiedergeburt der Seele und an die Existenz von Meistern der Weisheit, die der Menschheit spirituelle Führung geben. Ihre okkulten Überzeugungen beeinflussten ihre Arbeit als Theosophin und Schriftstellerin.

14. Graf von Saint Germain (1710-1784) 

Der Graf von Saint Germain, auch bekannt als Comte de Saint Germain, war eine geheimnisvolle historische Figur des Okkultismus. Er lebte im 18. Jahrhundert und wird oft als Mann von bemerkenswertem Wissen und Können gepriesen. Saint Germain war ein begehrter Gast an den europäischen Höfen seiner Zeit und galt als Mann von rätselhafter Herkunft.

Er wurde oft als Alchimist und Magier beschrieben, der über ungewöhnliche Fähigkeiten und Wissen verfügte. Seine Persönlichkeit und seine angeblichen Fähigkeiten gaben Anlass zu zahlreichen Legenden und Spekulationen über seine Herkunft und sein Leben.

15. Kenneth Grant (1924-2011)

Kenneth Grant, ein britischer Okkultist und Autor, widmete sich intensiv der magischen Tradition von Aleister Crowley und der Thelema-Philosophie. Er gründete den Typhonian Order und entwickelte seine eigene Version der okkulten Praxis. Grant erweiterte Crowleys Konzepte und führte sie in neue und innovative Richtungen, wodurch er sich seinen eigenen Platz in der Geschichte des modernen Okkultismus sicherte. 

16. Franz Bardon (1901-1958) 

Franz Bardon war ein tschechischer Okkultist, Magier und Schriftsteller, der für seine Schriften und Lehren über Hermetik und Magie bekannt ist. Sein bekanntestes Werk das Buch „Initiation into Hermetics“, wurde zu einem Standardwerk der westlichen Magie und bietet eine umfassende Anleitung zur praktischen Magie. 

Bardon betonte die Bedeutung von Selbstdisziplin und moralischer Reinheit bei der Ausübung von Magie und unterstrich, dass wahre Magie eine spirituelle Disziplin ist, die dem Wohl der Menschheit dienen sollte. 

17. Harvey Spencer Lewis (1883-1939)

Harvey Spencer Lewis war ein bekannter amerikanischer Okkultist, Journalist und Parapsychologe. Er gründete 1915 Ancient Mystical Order Rosae Crucis (AMORC), bis heute eine der größten okkulten Organisationen der Welt. Lewis war Experte in verschiedenen esoterischen Disziplinen wie Astrologie, Numerologie und Alchemie. Er schrieb zahlreiche Bücher zu diesen Themen und hielt viele Vorträge und Seminare.

18. Rudolf Steiner (1861-1925)

Rudolf Steiner war ein österreichischer Esoteriker, Philosoph und Okkultist, der Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts lebte.

Steiner begründete die Anthroposophie, eine esoterische Bewegung, die auf okkulten Prinzipien und spirituellen Lehren beruht. Die Anthroposophie betont die Erkenntnis des Geistigen in der Welt und die spirituelle Entwicklung des Einzelnen. 

Steiner war Mitglied der Theosophischen Gesellschaft, bevor er sich von dieser trennte und seine eigene spirituelle Philosophie entwickelte. Er war ein produktiver Autor und hielt zahlreiche Vorträge zu Themen wie Esoterik, Spiritualität, Anthroposophie, okkulte Wissenschaften und bildende Kunst. Er entwickelte eine Vielzahl von Konzepten und Theorien in Bereichen wie Pädagogik, Medizin, Landwirtschaft, Architektur und Kunst.

Liste der berühmten Okkultisten des Mittelalters

NameLebenszeitBeschreibung
Abe no Seimei921–1005Japanischer Maler und Magier, der in der Onmyōdō-Magie bekannt war.
Abraham Abulafia1240–1291Kabbalistischer „Messias“, der die jüdische Mystik weiterentwickelte.
Abramelin der Magierca. 1362–1458Ägyptischer Weiser, der von Abraham von Worms in seinem Buch „The Book of the Sacred Magic of Abramelin the Mage“ vorgestellt wurde.
Roger BolingbrokeGest. 1441Astrologe und angeblicher Nekromant, der okkulte Praktiken erforschte.
Albertus Magnus1200–1280Ihm werden zahlreiche magische Texte zugeschrieben; er war ein Pionier der Alchemie.
Marsilio Ficino1433–1499Astrologe und Übersetzer des „Corpus Hermeticum“, einer Sammlung hermetischer Philosophie.
Gerald FitzGerald1525–1585Alchimist mit magischen Kräften, der die Umwandlung von Metallen erforschte.
Gilles de Rais1405–1440Serienmörder, der der Hexerei beschuldigt wurde und okkulte Rituale durchführte.
Jābir ibn Hayyān9. Jh.Persisch-arabischer Alchemist, der die mittelalterliche Alchemie maßgeblich beeinflusste.
Joachim von Fiore1135–1202Christlicher Esoteriker, der eine eigene Gruppe, die Joachimiten, gründete und prophetische Schriften verfasste.
John of Nottingham14. Jh.Beschuldigt, Edward II. durch Magie töten zu wollen und in okkulte Praktiken verwickelt zu sein.
Nicolas Flamel1330–1418Gilt als einer der größten Alchemisten Europas und soll die Geheimnisse des Steins der Weisen und eines Lebenselixiers gekannt haben.
Pietro d’Abano1257–1316Astrologe und angeblicher Verfasser des Heptameron, eines Zauberbuchs, das okkulte Rituale beschreibt.
Ramon Llull1232–1316Synkretistischer Mystiker, der die mystische Alchemie in seine philosophischen Schriften integrierte.
Roger Bacon1220–1292Ihm wurde Magie vorgeworfen und dass er in seinen Werken okkulte Elemente untersuchte.
Michael Scotca. 1172–1220Magier, der in der Überlieferung als Okkultist und Übersetzer okkulter Schriften bekannt ist.
Ímar Ua Donnubáin13. Jh.Nordisch-gälischer Seefahrer und Zauberer, der für seine vermeintlichen magischen Fähigkeiten bekannt war.

Berühmte Okkultisten der Frühen Neuzeit

NameLebenszeitBeschreibung
Heinrich Cornelius Agrippa1486–1535Okkulter Philosoph und Astrologe, Verfasser bedeutender Werke über Magie und Okkultismus.
Giordano Bruno1548–1600Okkulter Philosoph, der hermetische und magische Ideen vertrat und dafür als Ketzer verbrannt wurde.
Benevenuto Cellini1500–1571Bildhauer, der in seinem Tagebuch Erfahrungen mit Geisterbeschwörungen dokumentierte.
Cosimo Ruggeri1571–1615Italienischer Astrologe und Okkultist, der sich mit astrologischen Praktiken befasste.
John Dee1527–1608Okkultist, Mathematiker, Alchemist und Berater von Königin Elisabeth I., der sich mit Engelsmagie beschäftigte.
Edward Kelley1555–1597Geistermedium und Alchemist, der mit John Dee, dem Begründer der henochischen Magie, zusammenarbeitete.
John Lambe1545–1628Astrologe von George Villiers, 1. Herzog von Buckingham.
Nostradamus1503–1566Einer der berühmtesten Propheten der Welt, bekannt für seine prophetischen Schriften und seine Wahrsagerei.
Paracelsus1493–1541edizinischer Pionier und okkulter Philosoph, der Alchemie und Hermetik in sein Werk integrierte.
Henry Percy1563-1632Bekannt als „Wizard Earl“ und berühmt für seine okkulten Interessen und Praktiken.
Giovanni Pico della Mirandola1463–1494Humanist und Neuplatoniker, der okkulte Ideen in seine Schriften integrierte.
Johannes Reuchlin1455–1522Deutscher kabbalistischer Magier, der Engel beschwor und sich mit der jüdischen Mystik befasste.
Ursula Southeil1488–1561Englische Wahrsagerin und Prophetin, bekannt als „Mother Shipton.“
Seelenmutter von KüssnachtGest. 1577Schweizer Medium und Okkultistin, die mit spirituellen Phänomenen in Verbindung gebracht wird.
Johannes Trithemius1462–1516Kryptograph und Magier, der sich intensiv mit Fragen des Okkultismus beschäftigte.
Johann Weyer (alias Johannes Wierus)1515–1588Deutscher Arzt, Okkultist und Dämonologe, der sich intensiv mit Magie befasste.
Elias Ashmole1617–1692Erster bekannter spekulativer Freimaurer, der okkulte Rituale und Symbole in die Freimaurerei integrierte.
Gironima Spana1615–1659Italienischer Astrologe und Okkultist.
Olaus Borrichius1626–1690Dänischer Alchemist, der sich mit Alchemie und der Suche nach dem Stein der Weisen beschäftigte.
Thomas Browne1605–1682Hermetischer Philosoph und Schriftsteller.
Arthur Dee1575–1661Hermetischer Autor und Sohn von John Dee, der in die esoterische Tradition seines Vaters eintrat.
Robert Fludd1574–1637Okkulter Philosoph und Astrologe, der hermetische und mystische Ideen vertrat.
Isobel GowdieGest. 1662Bekennende Berufsmagierin, in der schottischen Folklore berühmt für ihre okkulten Praktiken.
Sir Isaac Newton1642–1726Berühmter Physiker und Alchemist, der sich intensiv mit der Alchemie und esoterischen Studien beschäftigte.
Ali Puli17. Jh.Autor alchemistischer und hermetischer Texte.
La Voisin1640–1680Französischer Berufszauberer und Okkultist, der sich mit schwarzer Magie und Ritualen beschäftigte.
Jacob Bruce1669–1735Russischer General, Diplomat, Wissenschaftler, Alchemist und Magier schottischer Abstammung.
Ulrica Arfvidsson1734–1801Politisch einflussreiche schwedische Wahrsagerin, die in Hofkreisen tätig war.
Gustaf Björnram1746–1804Schwedisches spirituelles Medium.
Alessandro Cagliostro1743–1795Italienischer Okkultist, bekannt für seine esoterischen Lehren und alchemistischen Praktiken.
Clotilde-Suzanne Courcelles de Labrousse1747–1821Französische Hellseherin, die Visionen und Offenbarungen empfing.
Antoine Court de Gebelin1725–1784Er vereinte Tarot und Esoterik in seinen Schriften und propagierte die okkulte Bedeutung des Tarots.
Etteilla1738–1791Wahrsagerin, die das Tarot legte und darüber schrieb.
Marie KinguéGeb. 1785Afrikanische Kaperlata-Okkultistin und Wunderheilerin.
Marie-Anne de La Ville1680–1725Französische Okkultistin.
Henrietta Lullier1716–1782Französische Wahrsagerin, die für ihre Praktiken der Divination und des Okkultismus bekannt war.
Marquis de Sade1740–1814Schriftsteller, der sich intensiv mit erotischem Okkultismus und mit Tabuthemen beschäftigte.
Graf von St. Germain1710-1784Alchemist und Okkultist, über den viele Legenden und Mythen existieren.
HöffernGeb. 1722Deutsch-schwedischer Wahrsager, der sich mit okkulten Praktiken der Divination und des Hellsehens beschäftigte.
Franz Mesmer1734–1815Deutscher Arzt und Begründer des Mesmerismus, der sich mit dem Einfluss von Energien auf den Körper auseinandersetzte.
August Nordenskiold1754–1792Alchemist und Swedenborgianer, der sich alchemistischen Studien und religiösen Ideen widmete.
Charlotta Roos1771–1809Schwedisches spirituelles Medium.
Louis-Claude de Saint-Martin1743–1803Begründer des Martinismus, mystischer Schriftsteller, der hermetische und spirituelle Ideen vertrat.
Emanuel Swedenborg1688–1772Alchemist und Begründer des Swedenborgianismus, der die Kommunikation mit Engeln und spirituelle Offenbarungen erforschte.
Henrik Gustaf Ulfvenklou 1756-1819Schwedisches spirituelles Medium, das geistige Botschaften und Visionen übermittelte und Geistheilungen durchführte.

Berühmte Okkultisten aus dem 19. Jahrhundert

NameLebenszeitBeschreibung
Albert Pike1809–1891Autor und Freimaurer 33. Grades, verfasste Schriften über die Freimaurerei und Okkultismus.
Evangeline Adams1868–1932Bekannte Astrologin, die astrologische Beratung und Vorhersagen anbot.
Francis Barrettca. 1770 – 1802Autor von „The Magus“, einem Buch über Magie und Okkultismus.
Alexis-Vincent-Charles Berbiguier de Terre-Neuve du Thym1765–1851Französischer Dämonologe, der sich mit Dämonologie und okkulten Schriften beschäftigte.
Algernon Blackwood1869–1951Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn und Autor von okkultistischen Büchern.
Helena Petrovna Blavatsky1831–1891Begründerin der Theosophie, förderte esoterische Lehren und spirituelle Erkenntnisse.
Alexander Michailowitsch Butlerow1828–1886Russischer Okkultist, der sich mit esoterischen Studien und Philosophie beschäftigte.
Ida C. Craddock1857–1902Okkultistin und Schriftstellerin, Mitglied der Theosophischen Gesellschaft und Verfechterin sexueller Mystik.
Mary Emily Bates Coues1835–1906Sie war Sekretärin der Woman’s National Liberal Union und interessierte sich für okkulte Themen.
Andrew Jackson Davis1826–1910Amerikanischer Okkultist, der spirituelle Visionen und Schriften über Metaphysik veröffentlichte.
Robert Felkin1853–1926Medizinischer Missionar, Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn und Stella Matutina, erforschte okkulte Themen und Medizin.
William Lyon Mackenzie King1874-1950Der 10. Premierminister Kanadas, der sich heimlich mit Okkultismus und spirituellen Praktiken befasste.
A. Frank Glahn1865–1941Deutscher Mystiker, der okkulte und esoterische Themen erforschte.
Stanislas de Guaita1861–1899Okkulter Autor und Mystiker, der sich mit okkulten Schriften und Lehren befasste.
Arnold Krumm-Heller1876–1949Gründer der Rosenkreuzer-Gruppe FRA und Okkultist, der sich alchemistischen und spirituellen Studien widmete.
John George Hohman1802–1846Amerikanischer Zauberer und Verfasser des magischen Buches „Pow-Wows or the Long Lost Friend.“
Allan Kardec1804–1869Begründer des Spiritismus, der spirituelle Kommunikation und die Lehren des Jenseits erforschte.
Giuliano Kremmerz1861–1930Alchemist und okkulter Autor, der sich mit alchemistischen Praktiken und Lehren befasste.
Marie Laveau1801–1881Amerikanische Voodoo-Praktizierende aus New Orleans, die in Voodoo-Ritualen und okkulten Praktiken tätig war.
Marie Anne Lenormand1772–1843Französische Wahrsagerin, favorisiert von Joséphine de Beauharnais, die das Lenormand-Kartendeck entwickelte.
Eliphas Lévi1810–1875Französischer okkulter Autor und Zeremonienmagier, der die Magie und die Lehren des Tarot förderte.
Guido von List1848–1919Österreichischer Schriftsteller und Mystiker, der die Armanenschaft und Armanen-Runen entwickelte.
Arthur Machen1863–1947Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn und Autor von okkulten Geschichten und Romanen.
Moina Mathers1865–1928Erste Eingeweihte im Hermetischen Orden der Golden Dawn, Ehefrau von S. L. MacGregor Mathers und aktive Mitwirkende in okkulten Kreisen.
Samuel L. MacGregor Mathers1854–1918Gründer des Hermetic Order of the Golden Dawn, verfasste okkulte Schriften und Rituale.
Papus (Gérard Encausse)1865–1916Okkulter Autor und Theosoph, der sich mit Tarot, Kabbala und Hermetik beschäftigte.
Jacques Collin de Plancy1793–1871Französischer Okkultist, Dämonologe und Schriftsteller, bekannt für sein Werk „Dictionnaire Infernal.“
Paschal Beverly Randolph1825–1875Arzti und Sexmagier, Begründer der modernen sexualmagischen Tradition im Okkultismus.
Anna Rasmussen1898–1983Dänisches Medium und Hellseherin, die spirituelle Visionen und Botschaften empfing.
Grigori Rasputin1869–1916Russischer Mystiker und Heiler, der am Zarenhof tätig war und okkulte Praktiken ausübte.
Carl Reichenbach1788–1869Deutscher Okkultist, der sich mit Odic-Force und okkulten Studien beschäftigte.
Theodor Reuss1855–1923Deutscher Maurer und Mitbegründer des Ordo Templi Orientis (OTO), der okkulte Rituale praktizierte.
Arthur Rimbaud1854–1891Visionärer Dichter und Abenteurer, der mit mystischen und okkulten Themen in seinen Werken experimentierte.
August Strindberg1849–1912Dramatiker und Alchemist, der sich intensiv mit Alchemie und okkulten Ideen beschäftigte.
Max Théon1848–1927Okkultist, Kabbalist und Gründer der Kosmischen Bewegung.
Arthur Edward Waite1857–1941Okkulter Autor, Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn und Mitverfasser des Rider-Waite-Tarotdecks.
William Wynn Westcott1848–1925Mitbegründer des Hermetic Order of the Golden Dawn, der sich intensiv mit okkulten Lehren und Ritualen beschäftigte.
Karl Maria Wiligut1866–1946Österreichischer Okkultist, der in der Ariosophie und Runenmagie aktiv war und als Berater für okkulte Themen diente.
William Butler Yeats1865–1934Dichter, Astrologe und Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn, der sich mit okkulten Ideen in seinen Werken befasste.
Charles Webster Leadbeater1854–1934Autor okkulter Bücher und einflussreiches Mitglied der Theosophischen Gesellschaft Adyar.
Annie Besant1847–1933Britische Schriftstellerin, Sozialistin und Okkultistin, die sich für spirituelle und soziale Reformen einsetzte und Theosophie förderte.
Pierre Bernard (Yogi)1875–1955Amerikanischer Okkultist, Geschäftsmann und Yogi, der als „Oom The Omnipotent“ bekannt war und esoterische Lehren verbreitete.
Damodar K. Mavalankar1857–1885Indischer Theosoph, der enge Verbindungen zur Theosophischen Gesellschaft hatte.
Wolf Messing1899–1964Polnisch-russischer Okkultist und Bühnenmentalist, der paranormale Fähigkeiten und Telepathie entwickelte.
Charles Walter Stansby Williams1886–1945Mitglied der Fellowship of the Rosy Cross von A. E. Waite und Schriftsteller, der okkulte Ideen in seine Werke einbezog.
Evelyn Underhill1875–1941Okkultistin und Schriftstellerin, insbesondere im Bereich christlicher Mystik und spiritueller Erleuchtung tätig.

Berühmte Okkultisten aus dem 20. Jahrhundert

NameLebenszeitBeschreibung
Mirra Alfassa1878–1971Indische Dichterin und Mystikerin, die mit Sri Aurobindo zusammenarbeitete und die Schöpfung des „Supramentalen“ förderte.
Robert Ambelain1907–1997Französischer Autor freimaurerischer und astrologischer Werke.
Kenneth Anger1927–2023Filmemacher, Autor und Thelemite, bekannt für seine Arbeit im Bereich des Okkultismus und des Satanismus.
Dolores Ashcroft-NowickiGeb. 1929Okkultistin, okkulte Autorin und Lehrerin, die in verschiedenen okkulten Traditionen tätig war.
Alice Bailey1880–1949Englische Schriftstellerin, Mystikerin und Theosophin, die eine Reihe von esoterischen Büchern verfasste.
Franz Bardon1909–1958Okkulter Autor und Zauberer, der in seinen Schriften Lehren zur Magie und Selbsttransformation vermittelte.
Christian BernardGeb. 1951Ehemaliger Großmeister und Imperator der mystischen Organisation „Ancient Mystical Order Rosae Crucis“ (AMORC).
Michael BertiauxGeb. 1935Autor des „Voudon Gnostic Workbook“ und okkulter Künstler, der sich mit Voodoo und esoterischen Lehren beschäftigte.
William BreezeGeb. 1955Autor, Musiker, Patriarch der Ecclesia Gnostica Catholica und Kalif des Ordo Templi Orientis (OTO), auch bekannt als „Hymenaeus Beta“.
Kerry BoltonGeb. 1956Neuseeländischer Neonazi-Aktivist und Schriftsteller, der sich auch mit okkulten Themen befasst hat.
David Bowie1947–2016Bekannter Musiker und Schauspieler, der in seiner Karriere okkulte und mystische Elemente in seine Kunst einfließen ließ.
Ray Buckland1934–2017Autor und Lehrer, der das moderne Wicca-Bewegung in den USA mitbegründete und sich mit Magie befasste.
William S. Burroughs1914–1997Autor der Beat-Generation, der in seinen Werken experimentelle und okkulte Themen aufgriff.
WE Butler1898–1978Esoterischer Autor, der verschiedene okkulte Themen erforschte und darüber schrieb.
Laurie CabotGeb. 1933Hexe und Hohepriesterin, die als „offizielle Hexe von Salem“ bekannt wurde und okkulte Lehren verbreitete.
DJ Conway1939–2019Okkulter Autor, der sich insbesondere mit schamanischen und spirituellen Themen befasste.
Marjorie Cameron1922–1995Künstlerin und Schauspielerin, die mit Jack Parsons und der scharlachroten Frau aus Ritualen in Verbindung gebracht wurde.
Peter J. CarrollGeb. 1953Okkultist, Autor und Begründer der Chaosmagie, einer modernen magischen Praxis, die verschiedene Traditionen integriert.
Carlos CastanedaUnbekannt – 1998Zauberer, Schriftsteller und Anthropologe, bekannt für seine Bücher über die Lehren des Don Juan.
Jean Chevalier1906–1993Okkulter Autor, Philosoph und Theologe, der sich insbesondere mit Symbolik und Mythologie beschäftigte.
Constant Chevillon1880–1944Leiter von FUDOFSI, einer esoterischen Organisation, die sich mit okkulten und mystischen Lehren befasste.
Robert Collier1885–1950Okkulter Autor, der in seinen Schriften spirituelle und metaphysische Themen behandelte.
Pamela Colman Smith1878–1951Künstlerin, die das berühmte Rider-Waite-Tarotdeck malte, und Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn.
Aleister Crowley1875–1947Englischer Okkultist und Zeremonienmagier, der die Thelema-Religion gründete und einen bedeutenden Einfluss auf die moderne Magie hatte.
Jinx DawsonGeb. 1950Zeremonienmagier, Künstler und Gründer der Rockband Coven, bekannt für ihre Verwendung von okkulten Symbolen und Ritualen.
Samson De Brier1899–1995Schauspieler und Okkultist, der sich mit Themen wie Astrologie und spiritueller Entwicklung befasste.
Maya Deren1917–1961Filmemacherin und haitianische Vodou-Priesterin, die sich in ihren Werken mit okkulten und mystischen Elementen auseinandersetzte.
Savitri Devi1905–1982Griechisch-französischer Hindu-Schriftsteller, Nazi-Spion und prominente Figur des esoterischen Nationalsozialismus.
Hilda Doolittle1886–1961Amerikanische Dichterin der Moderne, die unter dem Pseudonym HD bekannt war und sich mit esoterischer Poesie beschäftigte.
Aleksandr DuginGeb. 1962Russischer Philosoph, geopolitischer Analyst und politischer Stratege, der als „Putins Gehirn“ bezeichnet wird und okkulte Einflüsse in seine Ideologie einbezog.
Gerina DunwichGeb. 1959Hexe und okkulte Autorin, die sich in ihren Werken mit Hexerei, Naturmagie und Wicca befasste.
Lon Milo DuQuetteGeb. 1948Musiker, Dozent und Okkultist, der sich mit Tarot, Magie und den Lehren von Aleister Crowley beschäftigte.
Julius Evola1898–1974Italienischer Philosoph, der esoterische und politische Schriften verfasste und eine einflussreiche Figur in der Tradition des Perennialism und Traditionalismus war.
Paul Foster Case1884–1954Gründer von BOTA, Anhänger der westlichen Mysterientradition und okkulter Autor, der sich mit Tarot und Qabalah beschäftigte.
Dion Fortune1890–1946Eine der bekanntesten Okkultistinnen Großbritanniens, Gründerin der Bruderschaft des Inneren Lichts und Autorin zahlreicher esoterischer Werke.
FulcanelliUnbekanntFranzösischer Alchemist und esoterischer Autor, dessen Identität unbekannt ist, aber dessen Schriften die Alchemie behandeln.
Henri GamacheGeb. 1940er JahreExperte auf dem Gebiet des Bösen Blicks und Autor, der sich mit magischen Praktiken und Schutzzaubern befasste.
Mort Garson1924–2008Esoterischer Komponist elektronischer Musik, der in seinen Werken okkulte und spirituelle Themen verarbeitete.
HR Giger1940–2014Künstler und Designer, Mitglied des Ordo Templi Orientis, der für seine düsteren und surrealen Kunstwerke bekannt ist.
Sallie Ann GlassmanGeb. 1954Praktizierende des haitianischen Vodou, die sich in New Orleans mit Ritualen und spirituellen Praktiken befasst.
Rudolf John Gorsleben1883–1930Deutscher Okkultist, der sich mit Runenmagie und mystischen Lehren auseinandersetzte.
Kenneth Grant1924–2011Okkultist, Autor und Schüler von Aleister Crowley, der die Typhonian Order gründete und sich mit schwarzer Magie befasste.
John Michael GreerGeb. 1962Okkulter Autor, Fantasist und Blogger, der sich in seinen Werken mit Magie, Druidentum und spiritueller Entwicklung beschäftigt.
Eugen Grosche1888–1964Bekannt als Gregor A. Gregorius, deutscher Okkultist, Autor und Gründer der Loge Fraternitas Saturni, die sich mit Saturnmagie beschäftigte.
Manly Palmer Hall1901–1990Bekannter okkulter Autor und Lehrer, der in seinen Schriften ein breites Spektrum esoterischer Themen behandelte.
Erik Jan Hanussen1889–1933Hellseher und Okkultist, der in den 1920er Jahren in Berlin tätig war und sich mit Wahrsagerei und spiritueller Beratung einen Namen machte.
Frieda Harris1877–1962Okkultistin und Künstlerin, die das berühmte Thoth-Tarotdeck für Aleister Crowley malte.
Max Heindel1865–1919Autor und Gründer der Rosicrucian Fellowship, einer esoterischen Organisation, die sich mit Rosenkreuzer-Lehren befasste.
Rudolf Hess1894–1987Naziführer und Interesse an Magie und Okkultismus, das sich während seiner Haft manifestierte.
Heinrich Himmler1900–1945Nazi-Reichsführer SS, der sich ebenfalls für okkulte und esoterische Themen interessierte.
Phil HineGeb. 1980er JahreOkkulter Autor und Chaosmagier, der in seinen Werken moderne magische Praktiken und Theorien behandelt.
Murry Hope1929–2012Okkulte Autorin, die sich in ihren Werken mit Astrologie und spirituellen Lehren beschäftigte.
Christopher Hyatt1943–2008Autor, Lehrer und Verleger, der in seinen Werken psychologische und magische Themen miteinander verband.
Bola Ige1930–2001Nigerianischer Rechtsanwalt, ehemaliger Machtminister und Rosenkreuzer.
Guru Maharaj JiUnbekanntNigerianischer Großmeister-Okkultist, selbsternannter Meister und spiritueller Führer, der eine spirituelle Bewegung leitet.
Alejandro JodorowskyGeb. 1929Filmemacher, Comicautor und Autor von „Psychomagie“, der in seinen Arbeiten auf okkulte und mystische Themen eingeht.
Karl Ernst Krafft1900–1945Okkultist, der sich insbesondere mit Astrologie und Prophezeiungen befasste und im Kontext des Zweiten Weltkriegs arbeitete.
Siegffried Adolf Kummer1899–1977Deutscher Okkultist, der sich mit Tarot, Astrologie und magischen Praktiken beschäftigte.
Kurt E. Koch1913–1987Christlicher Missionspastor und Dämonologe, der sich mit Exorzismus und okkulten Phänomenen auseinandersetzte.
KonstantinosGeb. 1980er JahreAmerikanischer Okkultist und Schriftsteller, bekannt für seine Bücher über verschiedene magische Traditionen.
Nina Kulagina1926–1990Russische Hellseherin, die für ihre umstrittenen psychokinetischen Fähigkeiten bekannt war.
Dora van Gelder Kunz1904–1999Okkulte Autorin, die sich mit Themen wie Heilung, Energiearbeit und Esoterik befasste.
Roger de Lafforest1905–1998Okkulter Autor, der in seinen Werken spirituelle und mystische Themen behandelte.
Anton LaVey1930–1997Okkulter Autor und Gründer der „Church of Satan“, der den Satanismus als Religion etablierte.
Sybil Leek1917–1982Hexe und okkulte Autorin, die sich mit Hexerei, Naturmagie und Tarotkarten befasste.
Harvey Spencer Lewis1883–1939Gründer von AMORC (Ancient Mystical Order Rosae Crucis), einer mystischen Organisation, die sich mit okkulten Lehren beschäftigte.
Ralph Maxwell Lewis1904–1987Ehemaliger Imperator der AMORC und Autor, der die Lehren der Rosenkreuzer verbreitete.
Jörg Lanz von Liebenfels1874–1954Österreichischer Okkultist und Pionier der Ariosophie, einer esoterischen Bewegung, die rassistische und okkulte Ideologien verband.
James H. Madole1927–1979Amerikanischer Neonazi, Gründer der National Renaissance Party und Freund von Anton LaVey, der sich mit okkulten und politischen Themen beschäftigte.
Friedrich Bernhard Marby1882–1966Deutscher Runenokkultist, der sich mit Runenmagie und esoterischen Lehren befasste.
Martinus Thomsen1890–1981Dänischer Okkultist, der die Martinus-Kosmologie entwickelte, eine spirituelle Weltanschauung mit esoterischen Elementen.
Alan MooreGeb. 1953Britischer Schriftsteller und Okkultist, der in seinen Comics und Werken okkulte und magische Themen integrierte.
Evan Morgan1893–1949Dichter und Aristokrat Lord Tredegar, der sich mit spirituellen und esoterischen Lehren beschäftigte.
Grant MorrisonGeb. 1960Comicautor und Zauberer, bekannt für seine Arbeit in Comics wie „The Invisibles“ und „Doom Patrol“.
Jim Morrison1943–1971Musiker, der als Mitglied der Rockband „The Doors“ bekannt wurde und okkulte Einflüsse in seine Musik und Texte einbrachte.
David MyattGeb. 1950Angeblicher Anführer des „Ordens der Neun Winkel“, eine esoterische und rechtsextreme Organisation.
Erwin Neutzsky-WulffGeb. 1949Okkultist und Science-Fiction-Autor, der sich mit okkulten Lehren, Alchemie und magischen Praktiken befasste.
Eddie Nawgu1957–2000Nigerianischer Zauberer und selbsternannter Prophet des biblischen Gottes, der eine religiöse Bewegung leitete.
Victor Benjamin Neuburg1883–1940Dichter und Mitglied der A∴A∴, einer magischen Organisation, die auf den Lehren von Aleister Crowley basiert.
Rosaleen Norton1917–1979Selbsternannte australische Hexe, Künstlerin und Okkultistin, die sich mit okkulten Kunstwerken und magischen Praktiken beschäftigte.
Pericoma OkoyeGeb. 1948Nigerianischer Spiritualist und Musiker, der in seiner Arbeit Elemente des Okkultismus und der Spiritualität vereinte.
Olumba OlumbaUnbekanntNigerianischer selbsternannter Gott in menschlicher Form, der als okkulter Großmeister beschrieben wurde und eine religiöse Bewegung leitete.
Jesu OyingboUnbekanntNigerianischer Traditionalist und Spiritualist, der sich selbst als Jesus Christus bezeichnete und religiöse Lehren vertrat.
Tommaso Palamidessi1915–1983Christlicher Okkultist, Gründer der Archäosophischen Gesellschaft und Verfasser esoterischer Schriften.
Jimmy Page1944–2020Musiker und Gitarrist der Rockband „Led Zeppelin“, der sich für okkulte Themen und Aleister Crowley interessierte.
Jack Parsons1914–1952Okkultist, Autor und Raketenwissenschaftler.
Genesis P-Orridge1950–2020Mitglied der Videogruppe Psychic TV und Thee Temple ov Psychick Youth (TOPY), ein Pionier der Chaosmagie.
Mark L. Prophet1918–1973Gründer des Summit Lighthouse und Befürworter der „ICH BIN“-Bewegung, der sich als „Aufgestiegener Meister“ betrachtete.
Israel Regardie1907–1985Okkulter Autor und Magier, ein Schüler von Aleister Crowley und Verfasser von Werken über die Hermetik und Magie.
Jane Roberts1929–1984Autorin und Medium, die mit einem geistigen Wesen namens „Seth“ kommunizierte und auf der Grundlage dieser Kommunikation mehrere Bücher schrieb.
Alex Sanders1926–1988Gründer von Alexandrian Wicca, einer Form der neopaganen Hexerei, die er mit seiner Frau Maxine Sanders entwickelte.
Miguel Serrano1917–2009Chilenischer Diplomat und Autor von Büchern über Nationalsozialismus, der spirituelle und politische Ideologien kombinierte.
Karl Spiesberger1904–1992Deutscher Okkultist, der sich intensiv mit Runenmagie und esoterischen Traditionen beschäftigte.
Pekka Siitoin1944–2003Finnischer Okkultist und Neonazi, der in seinen Werken okkulte Praktiken und rechtsradikale Ideologien verband.
Harry Everett Smith1923–1991Bildender Künstler, Experimentalfilmer, Mystiker und neognostischer Bischof, der sich autodidaktisch mit Anthropologie und Magie auseinandersetzte.
Lionel SnellUnbekanntOkkulter Autor, bekannt als Ramsey Dukes, der in seinen Werken über Chaosmagie und okkulte Philosophie schreibt.
Austin Osman Spare1886–1956Autor, Maler und Okkultist, der als Begründer der Sigil-Magie bekannt ist und eine wichtige Figur in der modernen Okkultismus war.
Ludwig Straniak1879–1951Deutscher Mystiker und Pendelschwinger.
Stephen SkinnerGeb. 1948Australischer Autor, der sich insbesondere mit okkulten Themen und Magiegeschichte befasst.
Rudolf Steiner1861–1925Begründer der Anthroposophie, einer spirituellen Lehre, die esoterische und philosophische Prinzipien vereint.
Gerald Suster1951–2001Okkulter Autor, der in seinen Werken Themen wie Tarot, Magie und die Golden Dawn behandelt.
Ralph TegtmeierGeb. 1952Bekannt als Frater U∴D∴, ein Okkultist und Autor, der die Pragmatic Magic, Cyber Magic und Ice Magic entwickelte.
Paul Twitchell1908/1909–1971Gründer der Eckankar-Religion und Schüler des orientalischen Okkultismus, der spirituelle Lehren und Praktiken vermittelte.
Mellie Uyldert1908–2009Okkulte Autorin, die sich in ihren Werken mit Astrologie, Naturmagie und Esoterik beschäftigte.
Doreen Valiente1922–1999Priesterin und Autorin, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der modernen Wicca-Tradition spielte.
Hannes VanakülaGeb. 1966Magier, der sich mit westlicher Esoterik, Okkultismus und Ritualmagie befasst.
Leila Waddell1880–1932Mystikerin und Muse von Aleister Crowley, die in esoterischen Kreisen bekannt war.
Sam WebsterUnbekanntAmerikanischer Schriftsteller, Verleger und Mitbegründer der Chthonic Auranian Templars of Thelema sowie des Open Source Order of the Golden Dawn.
Don WebbGeb. 1960Autor okkulter Bücher und ehemaliger Hohepriester des Temple of Set, einer modernen satanistischen Organisation.
Samael Aun Weor1917–1977Theurg und Gründer einer „gnostischen Bewegung“, die esoterische Lehren und Spiritualität förderte.
Robert Anton Wilson1932–2007Schriftsteller, der in seinen Werken über Bewusstseinsforschung, Verschwörungstheorien und okkulte Themen schrieb.
Catherine YronwodeGeb. 1947Okkulte Autorin, die sich insbesondere mit Hoodoo-Magie und Zauberei befasst.
Iyke Nathan UzormaUnbekanntNigerias erster dokumentierter und selbsternannter okkulter Großmeister, der in esoterischen Kreisen bekannt war.
Swami Vivekananda1863–1902Indischer Mystiker, Schüler von Ramakrishna und Verfechter von Vedanta, der als ein Meister okkulter Kräfte galt.
Nirmala Srivastava1923–2011Indische Mystikerin und Okkultistin, die die Sahaja Yoga-Bewegung gründete und spirituelle Lehren verbreitete.
Louis de Wohl1903–1961Okkultist und Autor, der sich insbesondere mit Astrologie und Prophezeiungen befasste.
William Butler Yeats1865–1939Okkultist und Mitglied des Hermetic Order of the Golden Dawn, bekannt für seine Poesie und Theaterarbeit.
Francis Parker Yockey1917Amerikanischer neofaschistischer Anwalt und Autor, der im 20. Jh. eine der einflussreichsten Figuren der rechtsradikalen Szene war und sich gleichzeitig für esoterische und okkulte Themen interessierte.

Berühmte Okkultisten aus dem 21. Jahrhundert

NameLebenszeitBeschreibung
Blanche BartonGeb. 1961Amerikanische Religionsführerin, trägt den Titel „Magistra Templi Rex“ innerhalb der Church of Satan.
Jean-Louis de BiasiGeb. 1959Autor, Dozent und spiritueller Lehrer.
Damien EcholsGeb. 1974Amerikanischer Okkultist und Autor.
Lucien GreavesGeb. ca. 1976Mitbegründer von The Satanic Temple neben Malcolm Jarry.
Augustus Sol InvictusGeb. 1983Amerikanischer Rechtsanwalt, Mitglied des Ordo Templi Orientis und ehemaliger Kandidat für den US-Senat.
Thomas KarlssonGeb. 1972Schwedischer Okkultist und esoterischer Autor.
KonstantinosGeb. 1972Praktizierender Okkultist und Neopaganist.
Jon Nödtveidt1975–2006Schwedischer Musiker, Mitglied von Temple of the Black Light.
Stephen SkinnerGeb. 1948Australischer Autor, Herausgeber, Verleger und Dozent.
Julie ScottGeb. 1958AMORC-Großmeisterin.
Catherine YronwodeGeb. 1947Amerikanische Schriftstellerin, Grafikdesignerin und Praktikerin der Volksmagie.

Referenzen

1. Sabine Doering-Manteuffel. Okkultismus. Geheimlehren, Geisterglaube, magische Praktiken. Beck, München 2011, ISBN 978-3-406-61220-6.

2. Antoine Faivre. Esoterik im Überblick, Freiburg 2001.

3. Chic Cicero, Sandra Tabatha Cicero. The Essential Golden Dawn. An Introduction to High Magic. Llewellyn Publications, St. Paul 2004.

4. Walter Martin; Jill Martin Rische; Van Gorden Kurt. The Kingdom of the Occult.(2008).

5. Campbell, Bruce, F., Ancient Wisdom Revived, a History of the Theosophical Movement, University of California Press, Berkeley (1980).

Beitrag teilen
Beitrag teilen
Shop

Hey, vergiss nicht, dein Geschenk abzuholen!

Affirmationen

31 Affirmationskarten, die du in deinen Alltag integrieren kannst, um eine positive Denkweise zu pflegen.

Wir senden keinen Spam! Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Affirmationen

Hole dir kostenfrei unsere

31 Affirmationskarten

Als Dankeschön dafür, dass du Geist&Psyche liest, schenken wir dir unsere liebevoll gestaltete und sorgfältig ausgewählte 31 Affirmationskarten, die du in deinen Alltag integrieren kannst, um eine positive Denkweise zu pflegen.

Wir senden keinen Spam! Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

WICHTIG

Bitte überprüfe auch deinen Spam-Ordner, falls du in den nächsten 5 Minuten keine E-Mail erhältst.